Online Immobilienbewertungen – ein echter Mehrwert?

Online Immobilienbewertungen – ein echter Mehrwert?

Online Immobilienbewertungen – ein echter Mehrwert?

Sie überlegen Ihre Immobilie zu verkaufen, wissen aber noch nicht wie viel sie wert ist und welchen Preis Sie für die Immobilie verlangen können? So geht es vielen Privatverkäufern. Beim Stöbern und recherchieren stoßen Sie dann auf eine Vielzahl von Plattformen zur Online Bewertung einer  Immobilie. Es reicht schon aus den Begriff „Immobilienbewertung“ in die Suchmaschine einzugeben und schon werden Ihnen Seiten wie hausgold, immoverkauf24, immowelt, mcmarkler und vieles mehr angezeigt. Hier müssen nur ein paar Daten wie Baujahr, Grundstücksgröße, Wohnfläche oder die Adresse eingegeben werden und schon wird Ihnen ein möglicher Wert für Ihre Immobilie angegeben. Auch viele Maklerbüros bieten eine direkte Online Bewertung auf Ihrer Homepage an. Da ist die Verlockung doch groß einfach mal eine Bewertung für die eigene Immobilie erstellen zu lassen, oder?

Da immer mehr unserer Kunden das Thema aufgreifen, haben wir uns etwas näher damit beschäftigt und die wichtigsten Fragen für Sie geklärt. Wie erfolgt die Bewertung, ohne dass die Immobilie vorher ausgiebig besichtigt wurde? Wie realistisch ist es den Verkaufspreis auch tatsächlich zu erzielen?  Wie verdienen diese Anbieter ihr Geld? – die Bewertung ist für Kunden vermeintlich kostenfrei. Was passiert mit unseren persönlichen Daten die wir angeben müssen?

Bei der richtigen Bewertung sollten Faktoren wie der Pflegezustand und die Bauqualität miteinbezogen werden. Das spielt eine wichtige Rolle, kann aber nicht beurteilt werden, wenn die Immobilie noch nie gesehen wurde. Die unmittelbare Nachbarschaft und auch die Infrastruktur des Ortes können nur bedingt nach „Aktenlage“ beurteilt werden. Wird in der Nähe des zu verkaufenden Objektes ein Baugebiet entstehen oder ist etwas in Planung? Wird die Wohnanlage durch eventuell neu entstehende Infrastruktur, wie neue Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten aufgewertet? Ein Online Programm kann dies nicht wissen, somit ist die Gefahr einer Fehleinschätzung besonders groß.

Die meisten Unternehmen hinter diesen Seiten speichern Ihre Kontakt- und Immobiliendaten und bieten diese verschiedenen Maklerunternehmen zum Kauf an oder treten direkt mit Ihnen in Kontakt, um Sie zu überzeugen, die Immobilie über die hauseigenen Makler zu verkaufen. Kommt es zum Verkauf, wird eine marktübliche Provision an ihn gezahlt. Aus unserer Erfahrung haben diese Makler bei dem Verkauf oder einer Bewertung überhaupt keinen regionalen Bezug, da Sie teils 100 Kilometer und mehr entfernt sitzen. Kann dieser Makler also das gleiche leisten, wie ein Makler vor Ort?

Doch wieso gelangen wir überhaupt so einfach auf derartige Internetplattformen und nicht auf die Seiten der regionalen Makler?  Diese Unternehmen haben große finanzielle Mittel durch finanzkräftige Investoren, um viel Werbung (TV, Internet, Zeitschriften usw.) zu schalten oder die Sichtbarkeit bei Google zu beeinflussen.

Wir haben den Test gemacht und unsere bereits verkauften Immobilien über verschiedene Online Unternehmen bewertet und die erzielten Ergebnisse mit den tatsächlichen Verkaufspreisen verglichen.

In der Praxis zeigt sich, dass wir Abweichungen von ca. 20 Prozent bis 40 Prozent feststellen konnten. Je nach Verkaufswert der Immobilie können das schnell mehrere 10.000,00 Euro sein.

Im Ergebnis zeigt sich, dass die Online Bewertung einfach und wissenschaftlich fundiert erscheint, es den Verkäufer aber schnell mehrere 10.000,00 Euro kosten kann, sollte die Immobilie mit einem falschen Wert eingeschätzt worden sein.

Deswegen unser Rat, gehen Sie lieber gleich zu einem Immobilienprofi vor Ort um eine fundierte Werteinschätzung vornehmen zu lassen.

Ihr schneller Kontakt zu uns

l.papenburg@kaehler-immobilien.de
Tel.: 04834 / 992 51

Immobiliensuche

Kähler Immobilien GmbH

Ihr Immobilienspezialist aus Büsum!